HOTEL POSTAREAL, MANNHEIM

Drei Adressen in einem Zentrum

Der Entwurf greift den Blockrandcharakter des Postareals auf und schließt diesen als Quartierende ab. Der Entwurf gliedert sich in drei Baukörper – Hotel 1, Hotel 2 und Ideenteil. Diese Aufteilung generiert einen angenehmen städtebaulichen Maß stab. Die beiden Hotels und der Ideenteil erhalten eigenständige und prominente Adressen. Der Innenhof wiederum wird zu einem halböffentlichen Platz. Er ist autofrei, begrünt und bietet Raum für Außenbewirtung und Veranstaltungen. Die städtebauliche Struktur bindet den Ideenteil sowohl als mögliche Erweiterung des Hotels 2 als auch als eigenständiges Gebäude mit ein.


Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
Auslober GBI AG
Fläche Neubau 11.200m² BGF
Schätzkosten 10,20 Mio. €
Rang 2. Runde
Kooperation mit FAB Architekten, Mannheim

css.php