NEUSTRUKTURIERUNG UND ERWEITERUNG DER NEUROTTSCHULE, KETSCH

Umbau zur Gemeinschaftsschule
Neue Konzepte für zeitgemäße, schulische Anforderungen.

Aufgrund rückgängiger Schülerzahlen wird das Gebäude der Grund- und Werkrealschule Neurottschule aus den 70er Jahren in eine Grund- und Gemeinschaftsschule umstrukturiert. In einer vorangegangenen Machbarkeitsstudie wurde ein Leitfaden erarbeitet, der die Schule in die Zukunft führt. Das Bestandsgebäude wurde analysiert, die Bedürfnisse und Wünsche in enger Abstimmung mit der Schulleitung und der Gemeinde herausgearbeitet. In einem Nutzungsund Strukturkonzept wird das Gebäude neu geordnet. Die Nutzungsbereiche werden klar aufgeteilt. Die verschiedenen Jahrgangsstufen werden dabei in Clusterbereiche eingeteilt und sinnvoll durch Lernateliers, Inputräume sowie Differenzierungsräume ergänzt. Für den geplanten Ganztagesbetrieb bekommt das Schulgelände einen Erweiterungsbau in welchem die Mensa, ein Medienbereich sowie der Hort für die Grundschule untergebracht werden.


Bauherr Gemeinde Ketsch
Auftrag Entwurf, Planung, Bauleitung
Fläche Bestand 7.500 m² NF
Umbau/Sanierung 1.050 m² NF
Neubau 1.100 m² BGF
Baukosten 2,60 Mio. €
Planungszeit Seit 03/2015
Bauzeit In Bauabschnitten 2017 – 2019

css.php