Wohnräume

K8, Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses, HN-Neckarbogen

Als Eckgebäude an der nördlichen Paula-Fuchs-Allee liegt »K8« zentral im neuen Bebauungsgebiet der Neckarbogen Mitte. Ziel ist es, mit diesem Baukörper bedeutend zum Städtebau und Gemeinschaftswesen des Gebietes beizutragen und eine zeitlose und dadurch nachhaltige Architektursprache zu formulieren. Der Baukörper K8 markiert entlang der Hauptachse einen Eckpunkt mit überzeugender Überleitung zum Blockrand »K«. Dabei erzielt er weiter einen fließenden Übergang zur Stichstraße, zur Promenade und dem Floßhafen.
Kenndaten
Aauftrag | Zuschlag nach Investorenauswahlverfahren 2020
Bauherr | Freiburger Hochbau GmbH
LPH | 1 – 4
BGF | 2.250 m²
Baukosten | 4.5 Mio. €
Fertigstellung | 2023
Team | K. Jelen, S. Nowak
Regionales
  • Hochwertige Architektur als städtebauliches Ergebnis der vorausgegangenen Bundesgartenschau.
  • Der Entwurf als Teil einer Baufeldrunde aus landesweit bekannten Architekten und Investoren.
  • Ein Café im Erdgeschoss, welches zur Belebung des neuen Quartiers beitragen soll.
Besonderheiten
  • Eine spielerische Fassade mit »tanzenden« Loggien und tiefen Laibungen.
  • Übereinander liegende Sanitärbereiche – trotz unterschiedlicher Grundrisskonzeption in jedem Geschoss.
  • Miteinander kombinierbare Einheiten, ganz nach dem Motto: Work & Living



Durch seine Lage und im Kontext weist K8 einen starken urbanen Charakter auf, der durch seine prägnante Architektursprache unterstrichen wird. Die charakterstarke, kubische Eckausbildung und die spielerisch gerasterte Fassade sorgen für ein überraschendes, diverses und interessantes Erscheinungsbild eines Baukörpers mit innovativer und moderner Gestaltung. Verschiedene Fassadenebenen erzeugen für die Betrachtenden zudem eine spannende Tiefenwirkung.

Weitere Projekte

Neubau eines Büroensembles, Mannheim-Neuostheim
Neubau einer Wohnanlage, GRN-Areal, Weinheim
Neubau eines Büro- und Produktionsgebäudes, Gärtringen