Nicht offener Realisierungswettbewerb

Anerkennung, Neubau Waldenser Mitte, Mannheim

Waldenser Mitte
Das Gebiet rund um den Waldenser Hof ist geprägt durch seine kleinstädtische Maßstäblichkeit. Gestaltprägend sind die trauf- und giebelständigen Gebäude, die in ihrer Form und Dimension die Umgebung definieren. Der städtebauliche Entwurf greift die bestehenden Bautypologien und Strukturen auf und interpretiert Sie in Ihren jeweiligen Nutzungszusammenhängen neu. Ein Spiel aus Gassen und Plätzen definiert das städtebauliche Leitbild. Es ergeben sich abwechslungsreiche Raumabfolgen, interessante Blickbezüge und Wegeverbindungen, sowie einladende, gemeinsame Orte. Die neuen Gebäude bestehen ortstypisch aus zwei- und dreigeschossigen Baukörpern mit Satteldach. Diese werden geschickt angeordnet, so dass eine klare Trennung zwischen öffentlichen Plätzen und privaten Rückzugsräumen entsteht. Die Fassaden der ablesbaren Einzelhäuser werden differenziert gestaltet.
Kenndaten
Wettbewerbsart | Städtebaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
Auslober | Stadt Mörfelden-Wallforf
Platzierung | Anerkennung
BGF | 7.200 m²
Tagung des Preisgerichts| 2021
Team |K. Jelen, S. Nowak
Auszug aus dem Protokoll:

"Die Arbeit formuliert ein breites Spektrum an Nutzungsmöglichkeiten mit einem Fokus auf integrative und gemeinschaftsorientierte Wohnformen. Mit dem Nutzungskonzept wird eine soziale Durchmischung an diesem Ort in allen Lebensphasen angestrebt, was aus städtischer Sicht sicherlich wünschenswert ist... Insgesamt liefert der Entwurf interessante Anregungen auch für eine mögliche Nutzungsbelebung an diesem zentralen Ort."

Weitere Wettbewerbe

1. Preis, Erweiterung und Generalsanierung der Zeppelinschule, Leinfelden-Echterdingen
1. Preis, Neubau eines evangelischen Kindergartens, Hirschberg-Leutershausen
3. Preis, Neubau des Albert Frankenthal Quartiers, Frankenthal