Investorenauswahlverfahren

5. Preis, Neubau Wohnquartier T5, Mannheim

Sinnvolle, städtebauliche Maßstäbe.
Wo früher schöne Gründerzeithäuser standen, ist das Quadrat T5 heute vorwiegend von Nachkriegsbauten umgeben. Für den neuen, innerstädtischen Städtebau ist eine geschlossene Blockrandbebauung maßgebend. Das Thema der Mannheimer Quadrate wird wie selbstverständlich weitergeführt. Gestaffelte Gebäudehöhen sowie Vor- und Rücksprünge der neuen Kubatur schaffen ein interessantes Erscheinungsbild. Die geplante Gebäudestruktur ermöglicht vielfältige Wohntypen, welche je nach Bedarf vor Baubeginn miteinander kombiniert, werden können. Der vielfältige Wohnungsmix mit den unterschiedlichsten Wohnungsgrößen spricht zahlreiche Bevölkerungsschichten an und fördert die soziale Durchmischung des Stadtgebietes.
Kenndaten
Wettbewerbsart | Offener Investorenwettbewerb
Auslober | Stadt Mannheim
Platzierung | 5
BGF | 12.500 m²
Tagung des Preisgerichts| 2014
Team |S. Fischer, A. Santarmos
Zusammenarbeit |mit BWL Wohnungsbaugesellschaft, Mainz und Faerber Architekten, Mainz
"Der Entwurf setzt in seinem städtebaulichen Konzept konsequent die Vorgabe einer geschlossenen Blockrandbebauung um und entwickelt zwei unterschiedlich breite Hausmodule. Aus dem
sogenannten Grundmodul mit 7-8 m Breite und dem Kleinmodul mit 5-6m Breite werden dann die unterschiedlichen Situationen folgerichtig weiterentwickelt. So entstehen vier Eckgebäude und unterschiedlich konfigurierte Townhouses und Gebäudeteile mit einem Hofannex. Die Höhenentwicklung zwischen vier und fünf Geschossen und die Integration der Loggien ist gut gelungen. Dadurch wird die gesamte Baumasse angenehm proportioniert."

Weitere Wettbewerbe

Anerkennung, Neubau Waldenser Mitte, Mannheim
1. Preis, Kita am Reiterplatz, Hockenheim
Zuschlag, Neubau eines Wohngebäudes, Spinelli Baufeld 13.3, Mannheim